Bécherel ist die bretonische Hauptstadt der Bücher

Bécherel

Bücher, wohin man in Bécherel schaut

Auf halbem Weg zwischen Rennes und Dinan liegt das kleine Bécherel. Zwar zählt es mit seinen 700 Einwohnern zu den kleinsten Kommunen der Bretagne und des Départements Ille-et-Vilaine. Hinter den unscheinbaren Zahlen verbirgt sich jedoch ein Ort, der für Bretagne-Urlauber einen Abstecher wert ist – und für Freunde antiquarischer Bücher ein Muss. Der Name Bécherel ist ein Mix aus dem Gallischen „Bec“ (Spitze) und dem Bretonischen „erel“ (Gipfel). Die Landschaft um Bécherel ist nicht gerade bergig, doch der Ort ist der höchstgelegene der Ille-et-Vilaine mit 176 m über dem Meeresspiegel.

Bewegte Geschichte und früherer Ruhm

Das unweit von Rennes gelegene Bécherel hatte in den Kämpfen um die Unabhängigkeit der Bretagne im Mittelalter eine strategische Lage. Einige Male wechselte der Ort den Herrscher bis der Nordwesten fest zu Frankreich gehört. Unter dem “ancien regime” vor der Französischen Revolution wurde Becherel wichtig für die Textilfabrikation und Handel. Das Leintuch aus erwarb sich besonderen Ruhm. Viele Segel wurden aus bretonischem Leintuch gemacht, das Fabrikat aus Bécherel galt als eines der besten in ganz Europa. Der Beginn der industriellen Fertigung von Textilien bedeutete den Anfang vom Ende der Textilhochburg Bécherel. Bis zur Neuerfindung verging eine geraume Zeit.

Kulturelles Zentrum Bécherel

Bécherel führt seit den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts die vom französischen Tourismusverband vergebene Bezeichnung „Petite Cité de charactère“. Hinzu kam seit 1989  auf Initiative des bretonischen Vereins“Savenn Douar“ (zu deutsch: “Sprungbrett”) der Titel „Cité du livre“. Ziel es Vereins war es ursprünglich, die bretonische Kultur lebendig zu erhalten. Daraus hat sich mehr entwickelt, so dass heute in Bécherel alle Arten von Literatur und Kultur rund um das gedruckte Wort das Leben des Ortes prägen. Büchermärkte und Veranstaltungen für Verlage ziehen Liebhaber aus ganz Europa an, die Büchernacht wurde zu einem Klassiker, ebenso wie das jährlich stattfindende Bücherfest. In Bécherel haben 15 Buchhändler und Antiquare das ganze Jahr über geöffnet. Die meisten Läden bieten Bücherliebhabern auch eine kleine Auswahl an Tees und Kaffee und laden so zum Verweilen ein.

Fotos: Comité Régional du Tourisme de Bretagne | © Emmanuel Berthier

Tags:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.