Cotriade

Die Cotriade ist das traditionelle bretonische Fischgericht aus dem Süd-Finistère. Die Cotriade kommt von „kaoter“, was auf bretonisch Kessel bedeutet,  daher heißt sie übersetzt Kesselinhalt. Man braucht für sie viele verschiedene Fischarten, wie Makrele, Köhler, Seeaal, Knurrhahn, Drachenfisch oder auch andere Seefische.
Nach erfolgreichem Fang  erhielt früher jeder Seemann neben seinem Gehalt auch einen Anteil vom Fang, die so genannte „godaille“, mit dem die Frauen dann lokale Gerichte zubereiteten. Bei der Cotriade isst man traditionell zuerst die Fischsuppe und dann die Fischstücke.

cotriade

Cotriade mit Brot serviert

Je mehr Fischarten die Cotriade beinhaltet, desto raffinierter schmeckt sie. In der Gastronomie werden oft auch Muscheln und Meeresfrüchte hinzugefügt.

Zutaten für 10 Personen:

– 2 kg Fisch: Seeaal, Makrele, Rotbarbe, Wittling, Seezunge, Stint
– 1 kg Meeresfrüchte: Krabben, Langusten, Miesmuscheln, Garnelen
– 200g altbackenes Brot in Scheiben
– 50 g Butter
– 3 Zwiebeln
– 1 Stange Lauch, in Scheiben geschnitten
– 3 Tomaten, geschält und entkernt
– 1 Stange Staudensellerie
– Jeweils ein Zweig von Petersilie, Thymian, Lorbeerblätter
– 2 kg Kartoffeln
– 300 g Karotten
– 800 g Steckrüben
– 3 Knoblauchzehen
– Cayennepfeffer
– Safran
– Salz
– Pfeffer

Fisch ausnehmen, abwaschen, filetieren und dann in beliebig große Stücke schneiden. Die Reste, wie Köpfe und Gräten, getrennt aufbewahren und die Fischstücken in den Kühlschrank legen.




In einem großen Topf die gehackten Zwiebeln mit Butter anbraten, dann Lauch, Tomaten, Sellerie, und Kräuter, wie Petersilie, Thymian und Lorbeerblätter, hinzufügen. Dann mit 5 Litern Wasser ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fischreste in einem Netz eingewickelt mitkochen. Den Schaum häufig abschöpfen. Nach 15 Minuten die Fischreste entfernen und Karotten und Rüben hinzufügen. Nach weiteren 15 Minuten die Kartoffeln  in den Topf geben. Nach weiteren 15 Minuten die restlichen Fischstücke und Meeresfrüchte hinzufügen und etwa 12 Minuten kochen lassen. Dann die Fischstücke, Meeresfrüchte und das Gemüse aus der Suppe nehmen und warm halten.
Die Suppe durch ein feines Sieb geben, Cayennepfeffer und eine Prise Safran nach Geschmack hinzufügen. Die Cotriade zusammen mit dem Fisch, den Meeresfrüchten und dem Gemüsen heiß servieren. Dazu passt frisches, mit Knoblauch eingeriebenes Brot.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.