Bretagne-Urlaub 2021 und Corona: Die wichtigsten Infos

Corona bestimmt 2021 die Urlaubsplanung, das gilt auch für Reisen in die Bretagne. Ein Lichtblick: in allen bisherigen Wellen der Pandemie blieb die Bretagne von hohen Infektionszahlen weitgehend verschont. Anders als im Elsass, der Region rund um Paris oder in der Provence bewegt sich das Covid-19-Geschehen seit dem Frühjahr 2020 auf einem relativ niedrigen Grundniveau. Im französischen Ampelsystem für die Regionen war die Bretagne oft noch auf „grün“, während es anderswo schon tiefrot blinkte. Dennoch gelten Restriktionen wie Ausgangssperren, Beherbergungsverbot oder Schließungen der Gastronomie auch für die Départements Finistère, Morbihan, Côtes d’Armor und Ille-et-Villaine.

Die Corona-Situation ist auch in Frankreich hochdynamisch. Seriöse Aussagen zur besten Reisezeit im Juni, Juli und August lassen sich immer nur kurzfristig und unter Vorbehalt treffen. Was die Sache nicht einfacher macht: Werte wie Inzidenz, Neuinfektionen oder Belegung von Intensivbetten verlaufen in Deutschland und Frankreich nicht parallel. In den letzten Monaten verliefen die Kurven oftmals sogar gegensätzlich. Während Frankreich Beschränkungen lockerte, hatte Deutschland den Lockdown verhängt und andersherum.

La Bretonelle behält die Situation im Blick und aktualisiert diesen Beitrag zu Corona in der Bretagne regelmäßig.

Was gilt aktuell (Stand: 03.05.2021)?

Urlaub ist in der Bretagne aktuell nicht möglich.

Es besteht ein nächtliche Ausgangssperre in der Zeit von 21 – 6 Uhr. Die Bewegungsfreiheit zwischen den Regionen ist ab dem 03.05. wiederhergestellt, der Radius von 10 Kilometer rund um den Aufenthaltsort gilt nicht mehr. Maskenpflicht und Abstandsregeln sind im öffentlichen Raum weiterhin umfassend gültig.

Restaurants, Bars, Museen sowie alle Geschäfte mit Ausnahme von Lebensmittelhandel und Apotheken sind geschlossen. Touristische Unterkünfte sind von den Schließungen ausgenommen.

Strände sind mit Einschränkungen nutzbar.

Reisen nach und innerhalb von Frankreich ist nicht grundsätzlich verboten. Aktuell muss jedoch ein anerkannter Grund vorliegen: https://www.interieur.gouv.fr/Actualites/L-actu-du-Ministere/Certificate-of-international-travel . Die Grenzen sind offen, die Anreise per Auto, Flugzeug oder Bahn möglich.

Ist ein PCR-Test vor der Reise in die Bretagne verpflichtend? Ja

Ist ein weiterer PCR-Test nach Ankunft in der Bretagne verpflichtend? Ja

Wird eine Selbstauskunft über Symptome und mögliche Kontakte zu positiv getesteten Personen verlangt? Ja

Muss nach der Ankunft eine Quarantäne eingehalten werden? Ja

Eine umfassende, tagesaktuelle Übersicht über die Situation in Frankreich und Einschränkungen bietet dieses Portal der Europäischen Union: https://reopen.europa.eu/de/map/FRA/5006  

Das Auswärtige Amt fasst die geltenden Bestimmungen hier zusammen: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/frankreichsicherheit/209524 

Die aktuelle Situation in den Départements ist auf dieser Corona-Karte visualisiert: https://covidtracker.fr/covicarte/

Ferienhaus oder Ferienwohnung für den Sommer 2021 buchen

Wer ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung für den Urlaub 2021 in der Bretagne bucht, hat leider keine hundertprozentige Garantie, den Aufenthalt tatsächlich antreten zu können. Die rechtzeitige Reservierung einer Unterkunft empfiehlt sich dennoch. Sobald feststeht, dass Reisen möglich ist, wird die Nachfrage hoch sein. Unter Umständen ist das gewünschte Ferienhaus dann nicht mehr verfügbar.

Und noch etwas spricht gegen Abwarten: die Online-Buchungsplattformen und Anbieter sind in punkto Stornierungen ausgesprochen kulant. Kann eine Reise in den Sommerferien aufgrund behördlicher Vorgaben nicht stattfinden, erstatten die Anbieter geleistete Zahlungen in der Regel unkompliziert zurück.

Ferienhaus in der Bretagne hier buchen

Comments are closed.