Urlaub in der Bretagne

Urlaub am Strand von Crozon

Urlaub am Strand von Crozon

Sie planen den Urlaub in der Bretagne? Eine exzellente Wahl! Atemberaubende Landschaften, eine weltbekannte Küchenkunst und pittoreske Städtchen – ein Urlaub in der Bretagne bietet die besten Voraussetzungen für eine erholsame Zeit abseits des Alltags.

Aktivurlaub am Herzen der Natur ist in der Bretagne genauso möglich, wie ausgedehnte Trips zu den Sehenswürdigkeiten der Bretagne oder die Entspannung in der Komfortzone eines umfassend ausgestatteten Ferienhauses. La Bretonelle informiert über alles Wissenswerte vor und während einem Urlaub in der Bretagne. Auch langjährige Fans der Bretagne finden hier mit Sicherheit noch so manchen Tipp rund um die authentische Region im Nordwesten Frankreichs.

Beste Reisezeit & Wetter / Anreise / Sehenswürdigkeiten / Aktivitäten

Die beste Reisezeit für Urlaub in der Bretagne

Der Sommer ist die Reisezeit, in der in der Bretagne am meisten los ist. Nicht nur Touristen aus Deutschland, Holland, Belgien und Großbritannien bereisen vom Mai bis September die Bretagne. Im August sind es vor allem viele Franzosen aus den Städten, die es in den großen Ferien ans Meer zieht. Die Konkurrenz um Ferienhäuser und Ferienwohnungen ist in der Hauptsaison besonders hoch, eine rechtzeitige Buchung empfiehlt sich.

Grund für die große Beliebtheit der Sommersaison ist das Wetter. Zwar gibt es zwischen den Regionen Unterschiede. An der Küste der nördlichen Finistère ist es im Schnitt etwas frischer und regenreicher als im milden Süden. Wer auf einen Badeurlaub unbedingten Wert legt, verbringt die Ferien am besten in Morbihan oder der Süd-Finistère. Alles in allem sind jedoch Juni, Juli, August und die erste Hälfte des Septembers die stabilsten und angenehmsten Monate für einen Urlaub in der Bretagne.

Ferien in der Nebensaison

Die Nebensaisons im Herbst und Frühjahr bieten einige Vorzüge. Vor allem bei Paaren, die die Planung des Urlaubs nicht an den Schulferien ausrichten müssen, sind die Monate vor und nach der Hauptsaison beliebt. Zum einen liegen die Preise auf Campingplätzen, in Hotels oder in Ferienhäusern unter denen der Sommermonate. Zum anderen ist in den Orten und an den Stränden der Bretagne bedeutend weniger Betrieb als in der Hochsaison.

Der milde Winter ist ideal, um den kalten Regionen Deutschlands zu entfliehen. Auch wenn es an der Küste starke Stürme geben kann, sind Schnee und Eis in der Bretagne ganzjährig so gut wie ausgeschlossen. Zudem sind die Preise für Ferienwohnungen und Ferienhäuser außerhalb der Saison besonders günstig. Für die Planung des Bretagne Urlaubs im Winter, sollte man bedenken, dass viele Restaurants, aber auch einige Hostels bzw. zwischen Oktober und April geschlossen haben.

Mehr Infos zur besten Reisezeit bzw. zum Wetter für Ihren Bretagne Urlaub.




Wie reist man besten in die Bretagne?

Für den optimalen Erholungseffekt sollten An- und Abreise möglichst stressfrei sein. Flüge sind eine Möglichkeit, schnell in die Bretagne zu gelangen. In der Bretagne gibt es Flughäfen in Brest und Rennes. Auch der Flughafen in Nantes ist eine Option für Reisende, deren Ziel in der Süd-Bretagne liegt. Die meisten Verbindungen führen von Deutschland aus über Paris, es gibt aber auch Direktflüge.

Von einem der Flughäfen kann es dann weiter mit dem Mietwagen oder dem Zug gehen. Eine komplette Fahrt mit der Bahn von Deutschland aus dauert seine Zeit. Zwar geht es mit dem TGV ab Paris schnell (Fahrtzeit Paris – Rennes: 1,5 Stunden). Wer aber zum Beispiel ab Berlin mit dem Zug fährt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem Nachtzug reisen müssen.

Das bevorzugte Reisemittel bei einem Urlaub in der Bretagne ist und bleibt aber das Auto. Einkalkulieren muss man dabei, dass die Autobahnen in Frankreich mautpflichtig sind. Das gilt jedoch nur für die Schnellstraßen bis zur Grenze der Bretagne. Innerhalb von Ille-et-Vilaine, Côtes d’Armor, Finistère und Morbihan kostet die Reise keine Autobahngebühr.

Nicht zu unterschätzen sind allerdings die Entfernungen.

  • Berlin – Brest: ca. 1.600 km, 15 Stunden reine Fahrtzeit
  • Hamburg – Quimper: ca. 1.500 km, 14 Stunden reine Fahrtzeit
  • München – Rennes: ca. 1.250 km, 11,5 Stunden reine Fahrtzeit
  • Köln – Lorient: ca. 1.000 km, 9,5 Stunden reine Fahrtzeit

Ob mit dem Auto oder dem Wohnwagen: Eine beliebte Route auf der Anreise in den Bretagne Urlaub ist die Tour über die Normandie. Ein Abstecher auf den Mont Saint-Michel oder in berühmte Küstenstädte wie Honfleur oder Deauville ist allemal einen Tagesausflug wert.

Mehr zum Thema Anreise in den Bretagne Urlaub.

Camping oder Ferienhaus: Unterkünfte für den Urlaub in der Bretagne

Ferienhaus in den Bäumen

Ferienhaus in den Bäumen

Besonders viel Bretagne erleben Urlauber auf einer Rundreise im Wohnwagen. Auch wenn Kurzzeit-Camping auf den ausgewiesenen Stellplätzen vieler Gemeinden gestattet ist: Als Etappenziele für den Trip durch die Bretagne sind Campingplätze die beste Wahl. Aber auch für längere Aufenthalte schwören viele Camper auf die Möglichkeiten der Bretagne. Vom günstigen Campingplatz direkt am Meer bis hin zum Fünfsterne-Campingplatz mit Pool bleibt kein Wunsch offen.

Die beliebteste Art der Unterkunft für den Bretagne Urlaub ist das Ferienhaus. Ferienhäuser mit Meerblick, Ferienhäuser am Strand, Ferienhäuser auf dem Land – die Bretagne ist für Urlauber bestens erschlossen. Ob luxuriöses Ferienhaus mit eigenem Strandzugang oder gemütliches Appartement vom privaten Vermieter: Preise und Ausstattung sind vergleichbar mit den Konditionen im übrigen Frankreich oder Deutschland.

Sie suchen noch ein Ferienhaus für Ihren Bretagne Urlaub? Große Auswahl an Unterkünften hier entdecken!

Sehenswürdigkeiten der Bretagne

Ein reiches, kulturelles Erbe erwartet den Besucher im Bretagne Urlaub. Dolmen und Menhire zeugen von den frühesten Siedlern an der Spitze Europas. Stadtzentren wie in Dinan, Locronan oder Vitré bescheren den Urlaubern eine kostenlose Zeitreise ins Mittelalter. Zahlreiche Museen zeigen Interessierten, für welche historischen und künstlerischen Leistungen die Bretagne bekannt ist. Zu den bekanntesten Ausstellungen zählen:

  • Le Musée de Pont-Aven (Pont-Aven)
  • Le Musée des Beaux Arts (Quimper)
  • La Cité de la voile Eric Tabarly (Lorient)
  • Le Musée des Phares et balises (Ouessant)
  • Les Champs Libres (Rennes)
  • La Cité des Télécoms (Plemeur-Bodou)

Neben den Zeugnissen von Architektur, Kunst und Kultur sind die Attraktionen der Natur mindestens ebenbürtig. Sehenswürdigkeiten wie Pointe du Raz, die Côte de Granit Rose oder Huelgoat sind nur einige Beispiele für die großartige Landschaft der Bretagne. Eine eigene Themenseite widmet sich den Bretagne Sehenswürdigkeiten, die ein Urlaub bereithalten kann.

Aktiv im Bretagne Urlaub: Aktivitäten & Sport

Kanufahren Crozon

Kanufahren vor der Küste? In der Bretagne kein Problem!

Für Wanderenthusiasten ist die Bretagne ein exotisches Reiseziel. Denn Wandern in der Bretagne ist Wandern am Meer. Zwar gibt es im Inneren der Bretagne auch schöne Wanderstrecken, etwa in den Monts d’Arrée oder im Wald von Brocéliande. Der berühmte Küstenwanderweg GR-34 ist jedoch etwas ganz Besonders. Der Pfad führt vom Mont Saint-Michel bis an die Grenze von Morbihan und Loire-Atlantique einmal entlang an der Küste der Bretagne. Für jedes Niveau findet sich in der Bretagne dabei die passende Strecke. Zu den beliebtesten Touren gehören die Wanderwege an der Côte de Granit Rose oder am Cap Sizun.

Kenner schätzen die Küste der Bretagne wegen ihrer rauen Schönheit. Zwischen malerisch schroffe Felsen der Steilküste hat die Natur jedoch auch etliche wunderschöne Strände gezaubert. Zum Baden, Ausruhen oder Spazierengehen – Strände wie der Plage du Sillon, der Strand auf Saint-Nicolas oder der Plage des Grands Sables auf der Île de Groix gehören zu den schönsten Küstenabschnitten Frankreichs.

Bei 1.200 Kilometern Küstenlinie verwundert es nicht: Die Bretagne ist ein El Dorado für Wassersportler. Segeln, Schnorcheln, Stand Up Paddling, Surfen und Kajak-Fahren im Meer vor der Bretagne bescheren Aktivurlaubern unvergessliche Erlebnisse. Auch Tauchen zählt in der Bretagne zu den besonderen Highlights. Tauchfreunde schwören auf die Reviere vor bretonischen Inseln wie die Glénan Inseln.

Darf es exklusiver sein? Bis zum nächsten Golfplatz ist es in der Bretagne nie weit. Im feucht-milden Wetter finden Greens und Golfer perfekte Bedingungen. Besondere Highlights sind die vielen Golfplätze direkt am Meer.

Auf der Spezialkarte Bretagne Karte Sport & Aktivitäten sind besonders beliebte Orte für Outdoor-Aktivitäten und Wassersport aufgeführt.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

Fotos: Comité Régional du Tourisme de Bretagne | ©  Emmanuel Berthier, © DIAPHANE/ELL PROD (Crozon)