Panorama

Lesen Sie hier über aktuelle Ereignisse, die die Bretagne und „Le grand Ouest“ bewegen.

Weihnachten in der Bretagne

Weihnachten in der Bretagne : Hier der Weihnachtsmarkt i Rennes

Weihnachten in der Bretagne verbringen? Eine gute Wahl, wenn die Tage rund um das Fest ruhig und besinnlich zugehen sollen. Zugegeben, das Wetter kann im Winter recht ungemütlich sein. Doch den Stränden und Städten bleiben außerhalb der Saison viele Touristen fern, sodass die wenigen Besucher die Bretagne rund um Weihnachten ganz für sich genießen können. Das hat seinen ganz eigenen Reiz und ist echten Bretagne-Fans fast Weihnachtsgeschenk genug. Auch größere Orte in der Bretagne haben einen Weihnachtsmarkt. Zu den schönsten Weihnachtsmärkten zählen wegen des pittoresken […]

weiterlesen

Leckere und gesunde Algen

Auch bei Spitzenkoch Pierrick Le Roux stehen Algen auf der Speisekarte

In einer beeindruckenden Szene aus einer Gourmet-Dokumentation über die Bretagne stapft Gérard Depardieu durch die Ebbe-Landschaft vor Roscoff. Depardieu ist im Auftrag des Senders Arte auf kulinarischer Rundreise durch den Nordwesten Frankreichs und macht in Roscoff wegen der berühmten Algen Halt. Ein Algen-Experte erklärt ihm gerade die Vorzüge der gesunden Meerespflanzen, da pflückt der massige Schauspieler eine grüne Alge von einem Stein, steckt sie direkt in den Mund und preist deren Wohlgeschmack. So exzentrisch diese Direkt-Verkostung vielleicht wirkt: Tatsache ist, dass Algen immer öfter als […]

weiterlesen

Mysteriöse Kriminalfälle der Bretagne: Die Affäre Seznec

Guillaume Seznec nach seiner Verhaftung

Einer der seltsamsten Kriminalfälle des letzten Jahrhunderts beschäftigt die Bretonen noch fast hundert Jahre nach den Ereignissen der „Affäre Seznec“. Im Mittelpunkt steht Joseph Marie Guillaume Seznec, ein Sägewerkbesitzer aus Morlaix, der im Jahr 1923 den Holzhändler Pierre Quéméneur ermordet haben soll. So spektakulär machte und macht den Fall eine Reihe von Ungereimtheiten – damals wie heute ein gefundenes Fressen für Öffentlichkeit und Medien. Die Fakten (soweit bekannt) Was geschah genau? Am 24. Mai 1923 begibt sich Guillaume Seznec von Morlaix aus in seinem Cadillac […]

weiterlesen

Mysteriöse Kriminalfälle der Bretagne: Der Tod des Pulverfabrikanten

Die Mühle von Landerneau spielt eine wichtige Rolle in diesem echten Krimi

Ob Kommissar Dupin diesen Bretagne Krimi hätte knacken können? Mord, Spionageverdacht, Ehebruch, eine Leiche, die nur mithilfe einer Seherin gefunden wurde – der Fall des ermordeten Pulverfabrikanten Louis Cadiou aus dem Jahr 1914 gilt neben der „Affäre Seznec“ als einer der spektakulärsten Kriminalfälle der Bretagne. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts befindet sich Frankreich in einem militärischen Wettlauf mit dem Deutschen Reich. Die Geschäfte der Waffenhersteller laufen gut – auch die in der Fabrik Grande Palud nahe Landerneau. In der Finistère hat man sich auf die […]

weiterlesen

Hunde aus der Bretagne: Epagneul Breton & Griffon Fauve de Bretagne

Epagneul Breton: verspielter Hund aus der Bretagne

Hunde und ihre Menschen lieben die Bretagne. Eine prinzipiell hundefreundliche Atmosphäre und viel Auslauf machen den authentischen Nordwesten Frankreichs zum beliebten Reiseziel für Zwei- und Vierbeiner. Dem Naturell der Bretagne entsprechen die beiden Hunderassen, die die Region hervorgebracht hat. Epagneul Breton und Griffon Fauve de Bretagne sind keine Schoßhündchen – diese Bretonen brauchen viel Auslauf. Der Epagneul Breton Die bekannteste Hunderasse der Bretagne ist der braun-weiße „Epagneul Breton„. Vom Naturell her freundlich und neugierig, zeigt der mittelgroße Hund keine Aggressionen. Ein lieber, aufmerksamer Hund für […]

weiterlesen

Pêche à pied – Angeln bei Ebbe

"Pêche a pied" auf der Halbinsel Crozon

Barfuß oder mit hohen Gummistiefeln an den Füßen ziehen sie zu jeder Jahreszeit durch die Ebbelandschaft der Bretagne. An nahezu jedem Strandabschnitt sieht man sie, sobald sich das Meer zurückgezogen hat. Was machen die Menschen mit Eimern in der Hand, die sich konzentriert über Sand, Kies oder Gestein beugen? „Pêche à pied“ heißt der beliebte Zeitvertreib. Im Deutschen gibt es dafür kein eigentliches Wort, bei einer freien Übersetzung würde „Wattfischen“ diese Form des „Angelns bei Ebbe“ am ehesten beschreiben. Ziel beim „Pêche à pied“ ist […]

weiterlesen

TGV Paris – Rennes: Schneller mit dem Zug in die Bretagne

Die Strecke Paris - Rennes fährt der TGV in ca. 85 Minuten

Es wurde lange gebaut – nun ist es endlich so weit: der TGV zwischen Paris und Rennes benötigt seit dem 1. Juli nur noch 85 Minuten statt der bisherigen mehr als 2 Stunden. Für deutsche Urlauber mit Reiseziel Bretagne sind das hervorragende Nachrichten. Die reine Fahrzeit mit dem Zug zwischen Saarbücken und Rennes mit Zwischenstopp in Paris schrumpft auf 3 Stunden 15 Minuten und wird damit weniger als halb so lang wie die knappen 7 Stunden Autofahrt für die gleiche Strecke. Für die Weiterfahrt per […]

weiterlesen

Saubere Umwelt in der Bretagne: Top-Qualität von Luft & Wasser

A romantic stroll on the Kermabec beach

Trubel, Touristen, Lärm – in vielerlei Hinsicht ist die geruhsame Bretagne das genaue Gegenteil der quirligen Metropole Paris. Besonders deutlich wird das in punkto Umwelt und Sauberkeit. Während die Behörden für die Hauptstadt wegen zu hoher Abgas-Belastungen immer wieder Fahrverbote verhängen, ist die Bretagne einer der saubersten Regionen in ganz Frankreich. Wo Fabriken keinen Rauch in die Luft pusten und viel atlantischer Wind weht, ist die Luft sauberer als sonst irgendwo in Frankreich. Es überrascht kaum, dass die Küste zum Frischlufttanken am besten geeignet ist. […]

weiterlesen

Dolmen und Menhire sind Wahrzeichen der Bretagne

Dolmen in der Bretagne: Hier in Plobannalec-Lesconil

Quer durch das westliche Europa prägen Phänomene die Landschaft, die auch zum Wahrzeichen der Bretagne geworden sind. Dolmen und Menhire tauchen von der Algarve im Süden Portugals bis nach Irland und Dänemark auf, beinahe immer in der Nähe der Küste. Davon hat die Bretagne viel zu bieten und den Bretagne-Urlauber dürfte interessieren, was es mit den Dolmen und Menhiren auf sich hat. Schließlich sind die an einigen Orten gewaltigen Ansammlungen von Steinen unübersehbar, vor allem in der Finistère und in Morbihan. Entdeckt man die Hinweisschilder […]

weiterlesen

Salz aus der Guérande

Salzernte in der Guérande per Hand

Die Bretagne schmeckt nach Salz. In der aromatischen Meeresluft und auch in den regionalen Spezialitäten steckt viel von dem Mineral aus dem Ozean: Butter mit Salzkristallen oder gesalzene Karamellcreme sind nur zwei besondere Beispiele. Das wohl berühmteste Salz der Bretagne trägt den weithin bekannten Namen „Sel de Guérande„. Auch wenn Guérande heute offiziell nicht mehr zur Bretagne gehört, war die Halbinsel traditionell das Zentrum der Salzproduktion im Nordwesten Frankreichs. Bis ins 8. Jahrhundert gehen die Anfänge der Gewinnung von Salz in Guérande zurück. An den […]

weiterlesen