Cidre online kaufen

Cidre online kaufen

Cidre online kaufen: Einzeln oder als Geschenk verpackt

In jeder gut sortierten Weinhandlung mit dem Schwerpunkt auf französischen Erzeugnissen sollte eine kleine Auswahl Cidre im Regal stehen. Ist der nächste Fachhändler aber nicht gerade bei Ihnen um die Ecke oder der Apfelschaumwein ausverkauft, ist Cidre online zu kaufen eine gute Alternative.

Cidre ist wieder in Mode. Der alkoholarme Apfelsekt wird jung und frisch genossen und verbessert sich im Gegensatz zu Rebenwein nicht mit der Zeit. Es gibt 4 Sorten von Cidre:

    • Cidre brut: Der „Unbearbeitete“ hat zwischen 4° und 5° Alkohol. Die schaumige Spezialität ist im Vergleich zu den anderen Cidre-Sorten eher trocken, zuckerarm und durstlöschend. Cidre brut passt hervorragend zu herzhaften Speisen und Käse.
    • Cidre doux: Der “Süße“ ist fruchtig und leicht und wird besonders im Sommer als Erfrischung geschätzt. Cidre doux hat zwischen von 1,5° bis 3 °Alkohol und wird besonders gern als Begleitung zu Crêpes und Galettes getrunken.
    • Cidre demi-sec: Der “Halbtrockene“ liegt geschmacklich und vom Alkoholgehalt zwischen den beiden hauptsächlichen Ausprägungen Cidre brut und Cidre doux. Als Begleitung zum Essen ein echtes Multitalent; halbtrockener Cidre passt zu Fleisch, Fisch oder Galette.
    • Cidre (brut) traditionel: Diese nicht überall erhältliche, von Kennern jedoch gern getrunkene Variante des Cidre erreicht einen Alkoholgehalt von bis zu 6°. Vom Charakter weniger süß und nicht sehr prickelnd. Cidre traditionel wird hergestellt wie zu früheren Zeiten – also ohne die Zugabe einer Extraportion Hefe.

Außerdem trifft man noch auf diese Sorten und Bezeichnungen:

  • Cidre bouché: Den Zusatz „bouché“ erhält ein Cidre, der in der Flasche gereift ist. Während viele handelsüblich erhältlichen Flaschen einen Schraubverschluss haben, ist Cidre bouché leicht am mit Draht befestigten Korken zu erkennen. In der Regel ist ein Cidre bouché exklusiver und hochpreisiger.
  • Cidre de glace: Eis-Cidre ist das Äquivalent zu Eis-Wein. Dabei werden am Baum gefrorene Äpfel zur Herstellung verwendet. Aus dem höheren Zuckergehalt der gefrorenen Äpfel resultiert ein höherer Alkoholgehalt. Da im Norden und Nordwesten Frankreichs selten Temperaturen unter Null herrschen, wird der Eis-Cidre hier nicht produziert.Cidre de glace ist eine Spezialität aus Quebec.
  • Cidre rosé: Ein rosafarbener Cidre, der seine Farbe der Verwendung von Äpfel der Sorte „Red Delicious“ verdankt.

Wie trinkt man Cidre?

Am besten schmeckt Cidre bei einer Temperatur von um die 8° – 10° Celsius. Nehmen Sie den Apfelwein 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank und servieren ihn am besten in authentischen Bolée. Bleibt nach dem Essen ein Rest in der Flasche zurück, können Sie den Cidre zurück in die Kühlung stellen. Das Getränk verliert jedoch schnell an Frische – schon am nächsten Tag schmeckt der offene Cidre eher nach vergorenem Apfelsaft.

Cidre brut online kaufen

Vom Hersteller Val de Rance stammt einer der bekanntesten und meistgetrunkenen Cidre der Bretagne. In dieser Variante kaufen Sie 6 Flaschen des Cidre, geliefert in einem Karton.

Val de Rance Cidre Apfelwein Bouche Brut Cru Breton (6 Flaschen)

CIDRE D’OR – Ferme des Noës – Cidre Fermier Brut – Médaille d’Or au Concours Général de Paris 2017

CIDRE D’OR – Pays de Brocéliande

van Nahmen – Cidre Brut trocken

Cidre doux online kaufen

Cidre doux ist der leichte Apfelwein für ein Aperitif oder zum Dessert. Weich, fast cremig muss ein hervorragender Cidre doux schmecken – so wie dieses Erzeugnis von Val de Rance.

Val de Rance Cidre de Bretagne Bouché Doux

Eine ganz besondere Spezialität Cidre ist dieser Cidre rosé aus dem Maison Écusson. Die Kooperative aus der Normandie hat den rosé unter den Cidre entwickelt.

Ecusson Cidre Doux

Côteaux Nantais Bio Cidre Demi-Sec (6 Flaschen)

Cidre Geschenkbox

Wer Alkohol wie Cidre online kaufen möchte, muss beachten, dass die Internet-Plattformen vom Käufer ein Mindestalter von 18 Jahren verlangen. Wie stationäre Einzelhändler auch, ist der Online-Handel dazu vom Gesetzgeber verpflichtet. Bei der Anlieferung kann es vorkommen, dass der Bote einen Identitätsnachweis mit Altersangabe vom Empfänger sehen möchte bzw. die Lieferung nur an den Besteller persönlich übergibt.

Diese Geschenkbox aus dem Hause Cidre d’Or versammelt eine Auswahl an Cidre. Jede der 3 Varianten „doux“, „brut“ und „demi-sec“ darf sich in ihrer Kategorie mit einer Medaille aus dem wichtigsten französischen Wettbewerb für landwirtschaftliche Produkte schmücken.

CIDRE D’OR – Trio des Hauts Vents – Cidre Fermier Brut + Fruité + Doux

Goldgelber Cidre ist auch ein Genuss fürs Auge

Cidre aus Cornouaille

Unter den erstklassigen Cidre aus der Bretagne nimmt der Apfelwein aus der Cornouaille einen besonderen Platz ein. So besonders, dass das Getränk aus dieser Region mit der Bezeichnung „Appellation d’origine protégée“ (AOP) geschützt ist. Nur Cidre aus dem Süden der Finistère darf dieses Label tragen. Die „Cidrier“ aus der Cornouaille blicken auf ein langes Erbe zurück. Seit dem 15. Jahrhundert wird hier der Apfelschaumwein hergestellt, fast genauso lange wie in der Normandie, der französischen Heimatregion des Cidre.

Cidre vs. Cider vs. Apfelwein

Bei der Suche nach einem alkoholhaltigen Getränk aus Äpfeln stößt man sowohl online als auch im Supermarkt auf verschiedene Spezialitäten. Apfelwein, Cider und Cider sind die bekanntesten Variationen vergorener Äpfel. Was aber genau ist der Unterschied? Bei einer Verkostung erschließt sich der Unterschied zwischen Apfelwein und den anderen genannten Sorten beim ersten Schluck: Cidre und Cider prickeln, Ebbelwoi und Co. schäumen nicht.

Der Grund dafür liegt in der leicht verschiedenen Prozedur der Herstellung. Beim Apfelwein lässt man die durch Gärung entstehende Kohlensäure durch Umfüllen der Vorstufe des Weins entweichen. Der Cidrier füllt den Most seiner ausgepressten Äpfel auch um, nur früher, und lässt dem halbfertigen Cidre anschließend bei geringeren Temperaturen Zeit, Kohlensäure zu bilden.

Cidre und der in Großbritannien in jedem Pub erhältliche Cider werden auf diese Weise hergestellt. Wie die Ähnlichkeit der Namen bereits nahe legt, unterscheiden sich die Erzeugnisse auch geschmacklich nicht stark voneinander. Auch beim Cider gibt es eine Bandbreite von eher herb bis eher lieblich – ganz wie beim Cidre.

Cidre Essig

Cidre Essig eignet sich nicht nur zum Herstellen einer frischen Salat-Vinaigrette. Dem Essig werden heilende Kräfte zugeschrieben – von der Linderung rheumatischer Beschwerden bis zur Senkung des Diabetes-Risikos. Kaufen Sie Cidre Essig hier online:

Cidre-Essig 50cl. Edmond Fallot

Maille Apfelessig Cidre

Schale für Cidre, grün-grau

 

 

Fotos: Comité Régional du Tourisme de Bretagne | © Yannick Derennes