Kig Ha Farz

Kig Ha Farz Der Kig Ha Farz ist eine regionale Spezialität aus dem Léon, dem nord-westlichsten Teil der Bretagne. Die Region liegt an der Atlantikküste zwischen Morlaix und Brest. Wortwörtlich aus dem Bretonischen übersetzt bedeutet der Name „Fleisch und Fladen“: „Kig“ = Fleisch, „ha“ = und „farz“ = Fladen, Füllung.

Der schmackhafte Eintopf war traditionell vor allem eine Speise für ärmere Leute, seine Einzigartigkeit liegt in dem Teig aus Buchweizenmehl (farz gwinizh du). Der Teig, dessen Geschmack dem der Galettes aus Buchweizenmehl am nähesten kommt, wird in der Brühe zusammen mit dem Fleisch (Rind und gesalzene Schweinehaxe) in eine Stofftasche eingeschnürt. Komplettiert wird das Gericht mit Gemüse wie Möhren und Wirsing.

Die Farz isst man in der Bretagne auch gerne als Beilage statt Kartoffeln, Nudeln oder Reis. Viele Bretonen zerkrümeln den Teig und braten ihn zusammen mit gesalzener Butter, Schalotten und kleinen Speckwürfeln. Manche bestreuen ihn sogar mit Zucker!
Dieses Gericht ist in Frankreich noch wenig bekannt, aber man findet den Kig Ha Farz seit den 90er Jahren auch in Regionen außerhalb der Bretagne. Die Vitamine im Gemüse und die heiße Brühe machen das Gericht in der anstehenden kalten Jahreszeit zu einer gesunden und angenehm wärmenden Speise.




Bei der Hochzeit meines Bruders stand Kig Ha Farz auf der Karte. Es war ein Riesenerfolg! Es gibt in der Bretagne auch fertige Kig Ha Farz auf den Wochenmärkten zu kaufen oder Sets zum Mitnehmen in den Supermärkten. Die Sets bestehen aus einem Glas mit und einem Säckchen mit der dazugehörigen Teigmischung. Alles ist so zubereitet, dass der Kig nur in einem Topf aufgewärmt werden muss, der Teig kann mit Butter in einer Pfanne angebraten werden.

Rezept des Kig Ha Farz für ca. 8-10 Personen

Zutaten „Kig“:

    • 1.5 kg mageres Schulterstück vom Rind
    • 700 g frischer Speck
    • 1 Kalbshaxe
    • Gemüse und Gewürze
    • 8 Karotten
    • 8 Rüben
    • 4 Stangen Lauch
    • 2 Zwiebeln
    • 1 Grünkohl
    • 2 Stangen Staudensellerie (optional)
    • Salz und Pfeffer
    • 1 Bouquet garni (Suppengrün)

Zutaten „Farz „(Teig aus Buchweizenmehl):

Wichtig: Ein Tuch mit Schnur, um die Farz zu Kochen

Kig ha Farz La Chikolodenn (Carantec)

Zubereitung Fleisch (Kig) und Gemüse
Wasser in einen großen Topf geben (4-5 Liter) und geschälte Gemüse (außer Kohl) mit Salz, Pfeffer und Kräutern hinzufügen.
Wenn das Wasser kocht, das Rindstück und die Kalbshaxe hinzufügen.
Zweieinhalb Stunden kochen lassen. Währenddessen den Kohl in kochendem Salzwasser 5-6 Minuten blanchieren lassen, das Wasser herausnehmen. Braten Sie kurz den Kohl mit Butter, bevor Sie das Gericht den Gästen überreichen.

Zubereitung Farz
Nehmen Sie 1 Liter Brühe aus dem Gemüse- und Fleischtopf. Lassen Sie das Stück Butter schmelzen. In einem Schüssel den Buchweizenmehl und die Eier rühren. Der Teig muss dickflüssig sein. Ggf. mit etwas Milch oder Joghurt rühren und die zerlassene Butter hinzufügen.
Das Tuch in einer leeren Schüssel platzieren und den Teig hinzufügen. Mit der Schnur festbinden. Das Tuch in die Brühe (“Pot-au-Feu”) tauchen und bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden kochen lassen. Nach einer Stunde den frischen Speck hinzufügen.

Danach alles herausnehmen. Sie können den Kloß aus Buchweizenmehl zerkrümmeln. Lecker schmeckt es am Tag danach mit Schalotten, Speck und in Butter angebraten. Die Brühe isst man als Vorspeise oder am Tag danach.

 

 

Mehr Spezialitäten aus der Bretagne:

Cotriade
Gesalzene Butter
Austern
Jakobsmuscheln
Moules frites

Tags:

Comments are closed.