Plougasnou: Ganz entspannt an der Küste der Finistère

Plougasnou liegt zwischen Morlaix und Trébeurden, die nächste größere Stadt ist das etwa 75 Kilometer entfernte Brest. Zur Gemeinde rund um Plougasnou gehören insgesamt ca. 23 Kilometer Küstenlinie, an der sich feine Sandstrände mit felsigen Buchten abwechseln.

Das Dorf Plougasnou bezeichnet sich als Küsten- oder Badeort, obwohl es nicht direkt am Ärmelkanal liegt. Die Gründe dafür liegen in der Geschichte des Ortes und waren praktischer Natur. Die ersten Siedler bauten ihre Häuser einen Kilometer entfernt von der Küste, besser geschützt vor Wind und auch Piratenangriffen.

Heute gilt: je dichter am Meer, desto besser. Vor allem entlang des Strandes von Primel und in Trégastel, aber auch in Diben (in der Nähe des Hafens) und in Térénez, wo es einen weiteren kleinen Hafen gibt, verteilen sich die Wohnungen und Häuser der „Plouganistes“ genannten Bewohner, die vielen Zweitwohnungen und auch jedes Ferienhaus.

Plougasnou macht seinen Besuchern Angebote, ohne dabei ein Touristenort zu sein. Aktivurlauber werden das Angebot an Aktivitäten zu schätzen wissen: Wandern, Tauchen, Schwimmen, Segeln, Tennis, Reiten und Angeln – all das ist in den Orten der Gemeinde möglich.

Die ruhige Lage in typischer bretonischer Landschaft, die es trotzdem erlaubt, Sehenswürdigkeiten der Bretagne ohne lange Autofahrten zu besuchen, macht Plougasnou zu einem echten Geheimtipp. In ca. 45 Minuten ist man in Perros-Guirec, dem Hauptort der Côte de Granit Rose und in weniger als 20 Minuten in Morlaix. Plougasnou selbst verfügt über keine nennenswerten architektonischen oder kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Strände in Plougasnou

  • Der Plage de Primel ist so gut wie nie überlaufen.
  • Am breiten Sandstrand des Plage de Plougasnou-Saint-Jean du Doigt findet man immer ein Plätzchen – auch in der besten Reisezeit.
  • Besonders schön ist der westwärts gelegene Plage des Trégastel bei Sonnenuntergang.
  • Der Plage de Guerzit ist windgeschützt und auch bei Ebbe lässt es sich hier gut Baden, da das Wasse nie zu weit zurückweicht. 

Campingplätze in Plougasnou

  • Zwischen 2 herrlichen Stränden Plage de Trégastel und Plage de Primel liegt der Camping municipal de la Mer direkt an der Küste.
  • Camping Baie de Térenez ist ein überschaubarer, etwas in die Jahre gekommener Campingplatz, der dennoch sehr gepflegt ist. Ruhe ist hier das Stichwort, das gilt auch in punkto WLAN und Netzempfang.
  • „Camping Car Diben“ ist ein 3-Sterne Stellplatz für Wohnmobile und Campingwagen in Le Diben. Wer das Glück hat, in der ersten Reihe zu stehen, darf sich auf Meerblick blicken.

Ferienhaus in Plougasnou: Hier aus 300+ Ferienhäusern auswählen

Fotos: Comité Régional du Tourisme de Bretagne | © Donatienne Guillaudeau