Feuilleton

Kunst & Kultur in der Bretagne sind mehr als Mythen und Legenden. La Bretonelle stellt Klassiker der bretonischen Kultur ebenso vor, wie neue Künstler und moderne Einflüsse.

J.M.G. Le Clézio: Bretonisches Lied

J.M.G. Le Clézio: Bretonisches Lied

Jean-Marie Gustave Le Clézio nimmt uns in „Bretonisches Lied“ mit auf eine Reise. Ziel des Nobelpreisträgers ist die Bretagne, die er als Kind und Jugendlicher gemeinsam mit den Eltern Sommer für Sommer bereist hat und die ihn auch heute noch fasziniert. Daher sind es genau genommen zwei unterschiedliche Versionen der Bretagne. Der Autor teilt mit uns einfühlsame Beobachtungen einer längst untergegangenen Kindheits-Bretagne der Jahre um 1950 und hält als Kontrast Beschreibungen der heutigen Bretagne dagegen. Die Blicke die der junge Le Clézio und sein heutiges […]

weiterlesen

Bretonische Nächte: Kommissar Dupins elfter Fall

Bretonische Nächte: Kommissar Dupins elfter Fall

Am 22. Juni ist es wieder soweit: Der 11. Fall des hierzulande wohl berühmtesten (Wahl-) Bretonen erscheint. In seinem neuesten Band lässt Autor Jean-Luc Bannalec Kommissar Georges Dupin in der Finistère ermitteln. In der Ankündigung des KiWi-Verlages heißt es: „Während der bretonische Sommer auch im Oktober frohgemut weitermacht, die Sonne vom Himmel strahlt und die Nächte lau sind, ereilt Kadegs Familie ein schwerer Schicksalsschlag. Seine 89-jährige Tante verstirbt, nachdem sie von einer Reihe „Vorzeichen des Todes“ heimgesucht wurde. Doch damit nicht genug, Kadeg wird auf […]

weiterlesen

Die Schule von Pont-Aven

Die Schule von Pont-Aven

Pont-Aven gehört zweifellos zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Bretagne. Das vor allem, weil hier ausnahmsweise nicht Naturschönheiten oder ein architektonisches Ensemble im Vordergrund stehen. (Obwohl die Natur rund um Pont-Aven und auch das Städtchen an sich eine Reise wert wären.) Der Ort in der südlichen Finistère, gelegen zwischen Concarneau und Quimperlé verdankt seine Berühmtheit der Künstlerkolonie, die hier in den 1880er Jahren neue Horizonte der modernen Malerei erkundete. Bekanntester Vertreter der “Schule von Pont-Aven” ist mit Paul Gauguin einer der prominentesten Erneuerer der bildendenden Kunst […]

weiterlesen

„Bretonische Idylle“ – Kommissar Dupins 10. Fall

„Bretonische Idylle“ – Kommissar Dupins 10. Fall

Die Hitzewelle hat in diesem August sogar die Bretagne fest im Griff, keine Aussicht auf Abkühlung für Kommissar Dupin. Und zu allem Überfluss plant Nolwenn auch noch die große Feier seines zehnjährigen Dienstjubiläums. Doch dann wird eines Morgens ein Toter an der Küste bei Concarneau aus dem Meer gefischt, ein Bewohner der legendären Belle-Île – und ehe sich Dupin versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur „schönsten Insel der Welt“. „Bretonische Idylle“ hier online bestellen

Märchen, Mythen und Sagen der Bretagne

Märchen, Mythen und Sagen der Bretagne

In einer Region wie der Bretagne, wo es regnet, nieselt, nebelt und stürmt, wo die Gezeiten die Linien zwischen Meer und Land täglich mehrmals verschieben – kurz, in einer Region, in der die Elemente in- und durcheinander fließen, sollte es niemanden verwundern, wenn auch in den Geschichten der Menschen die Grenzen verschwimmen. In den uralten Sagen, Legenden und Mythen der Bretagne lässt es sich noch heute schaurig-schön eintauchen in Geschichten zwischen Diesseits und Jenseits, Oberwelt und Unterwelt, Ozean und Erde. Die Stadt Ys Völker am […]

weiterlesen

Musik aus der Bretagne: 8 bretonische Lieder

Musik aus der Bretagne wurzelt im Erbe der keltischen Kultur. Hier spielen die Musiker den bretonischen Dudelsack "biniou".

Eine althergebrachte Sprache, besondere Symbole, eigene Feste: Die Bretonen blicken stolz auf kulturelle Traditionen, die sie vom übrigen Frankreich abheben. Wichtiger und populärer Ausdruck der bretonischen Kultur ist die Musik. Auf den Fest-noz der Region gespielt, am Rande von Märkten und in den regionalen Radiostationen erklingen ganz eigene bretonische Lieder. Was bretonische Musik von französischen Chansons unterscheidet, wird schon nach den ersten Takten klar. Die keltischen Wurzeln sind nicht zu überhören. In vielen Arrangements typischer traditioneller Weisen werden Instrumente verwendet, die wirklich einzigartig sind: die […]

weiterlesen

Krimi: Bretonisch mit Meerblick

Krimi: Bretonisch mit Meerblick

Tereza Berger, vierzig, geschieden, süchtig nach Milchschokolade, erbt ein Haus in der Bretagne, auf der malerischen Halbinsel Crozon. Es entpuppt sich als neobretonische Bruchbude an der Dorfstraße von Camaret-sur-Mer. Trotzdem ist es Liebe auf den ersten Blick – hier will sie sich den Traum einer eigenen Buchhandlung erfüllen. Als ein Deutscher, der das Künstlerdorf zu einer Touristenattraktion machen wollte, tot am Strand gefunden wird, gerät Tereza unter Mordverdacht. Irgendjemand will sie aus ihrer neuen Heimat vertreiben. Doch ihr Kampfgeist ist geweckt … Mit einem hohen […]

weiterlesen

Bretonische Spezialitäten: Kommissar Dupins neunter Fall

Bretonische Spezialitäten: Kommissar Dupins neunter Fall

Wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten hat das Erscheinen des neuesten Bandes aus der Krimi-Reihe um Kommissar Dupin seit einigen Jahren einen festen Platz im Kalender. Der mittlerweile neunte Bretagne Krimi von Jean-Luc Bannalec erschien am 16. Juni 2020 im KiWi-Verlag. Der Klappentext zum Buch liest sich vielversprechend: „Diese ersten schönen Sommertage im Juni wären perfekt für einen heiteren Ausflug nach Saint-Malo. Aber zu seinem Leidwesen muss Kommissar Dupin dort ein Polizeiseminar besuchen, es geht um die engere Zusammenarbeit zwischen den bretonischen Départements. Bretonische Spezialitäten: Kommissar […]

weiterlesen

Bildband: Im Zauberlicht der Bretagne

Bildband: Im Zauberlicht der Bretagne

„Im Zauberlicht der Bretagne“ ist ein Potpourri aus Liebhaber-Bildband, Reisetagebuch und Reiseführer. Die Fotografen und Künstler Stella & Baptist möchten mit diesem Bretagne Bildband dem Betrachter die Faszination und die Vielfalt dieses außergewöhnlichen, abgelegenen Landstriches nahe bringen. Gewinnspiel „Im Zauberlicht der Bretagne“: Hinterlasst einen Kommentar auf Facebook oder schreibt uns eine E-Mail und sichert euch die Chance auf ein Exemplar. Aktion läuft noch bis zum 8. Dezember 2019! Der Bildband versammelt Eindrücke einer Tour im Mai 2018. Die Autoren nehmen den Betrachter und Leser mit […]

weiterlesen

Buchtipp: Unser Hof in der Bretagne

Buchtipp: Unser Hof in der Bretagne

Welcher Bretagne-Fan hat nicht schon einmal den Gedanken freien Lauf gelassen? Wohnung und Job kündigen, auf einen Hof in der Bretagne ziehen, sich selbst versorgen, nebenbei (richtig) Französisch lernen … Autorin Regine Rompa hat sich auf das Abenteuer eingelassen. Ihre Erfahrungen beschreibt sie im Buch „Unser Hof in der Bretagne“. Hier erzählt sie von ihrem ersten Jahr in Frankreich, ihren kauzigen bretonischen Nachbarn, von ihren Hühnern und Hunden und dem Duft des Atlantiks, der manchmal hinübergeweht kommt. Humorvoll, anrührend und informativ bringen sie dem Leser […]

weiterlesen