Halbinsel Crozon: Das Beste kommt in der Finistère zum Schluß

Halbinsel Crozon La Palue

Der weite Strand La Palue auf der Westseite von Crozon

Das Beste kommt in der Finistère zum Schluß: die Halbinsel Crozon im Westen ist ein einziges Naturerlebnis. Eingefasst von der Rade de Brest im Norden und der Baie de Douarnenez im Süden liegt die Halbinsel Crozon im äußersten Westen der Bretagne. Mit unzähligen Buchten, kilometerlangen Stränden und herrlichen Wanderstrecken durch die Landschaft des Naturparks „Parc Naturel Régional d’Armorique“ gehört Crozon zu den authentischsten Urlaubsgebieten der Bretagne.

Crozon entdecken: Sehenswürdigkeiten // Die schönsten Strände // Wandern auf der Halbinsel // Campingplätze // Bildergalerie // Karte Crozon

Sehenswürdigkeiten auf Crozon

Cap de la Chèvre
Das Cap de la Chèvre bildet den äußersten südliche Punkt von Crozon. Als Ziel einer Wanderung am Cap de la Chèvre sind die Aussichtspunkte auf den höchsten Klippen von ganz Crozon besonders beliebt. Bei gutem Wetter weitet sich der Blick nach Süden bis hin zum Cap Sizun und die Île de Sein, in nordwestlicher Richtung bis nach Ouessant.

Île de Vierge
Der Name führt in die Irre, denn die Île de Vierge ist keine Insel. Die Landzunge auf der östlichen Seite von Crozon gehört zu den schönsten Orte in der Finistère. Besonders macht die Île de Vierge die für die Bretagne untypische Küstenlandschaft. Alte Nadelbäume stehen auf den hohen Klippen und verleihen der Gegend vor allem bei Sonnenschein ein mediterranes Flair.

Pointe des Espagnols
Vom Pointe des Espagnols an der nördlichsten Spitze von Crozon aus genießt man eine herrliche Aussicht auf die Bucht und die Hafenanlagen von Brest: fast alle einlaufenden und auslaufende Schiffe des größten Hafens der Bretagne passieren die Pointe des Espagnols. Die Ruine des von Spaniern im 16. Jahrhundert errichteten Festungsturms und die Bunkeranlage Ancien Fort Robert wenige Gehminuten in westlicher Richtung zeugen von der strategischen Bedeutung dieses Ortes.

Pointe de Dinan
Spektakuläre Felsformationen ziehen die Besucher am Pointe de Dinan in ihren Bann. Zerklüfte Steine, Höhlen unter dem Ufer, Felsentore – und das alles vor dem Panorama des tosenden Meeres. Der Pointe de Dinan liegt zentral am westlichen Ufer der Halbinsel, von Morgat und der Stadt Crozon nur etwa 6 Kilometer entfernt.

Pointe de Pen Hir
Der Pointe de Pen-Hir wird in einem Atemzug mit dem Pointe du Raz, Cap Fréhel und der Côte de Granit Rose genannt, wenn es um die Top Sehenswürdigkeiten der Bretagne geht. Von Camaret-sur-Mer aus lässt sich der vielbesuchte Aussichtspunkt auf der Westseite von Crozon exzellent erwandern. Die Route rund um den Pointe de Penhir und vorbei an vielen weiteren Attraktionen beschreiben wir im nächsten Abschnitt.




Wandern am Pointe de Pen-Hir

Die gesamte Wanderung führt über gute 11 Kilometer durch die Heidelandschaft von Crozon. Wandern Sie entweder die gesamte Tour ab oder suchen Sie sich Teilstücke heraus.

Los geht es vom Parkplatz von Pointe de Pen-Hir in der Nähe des Kreuzes zur Erinnerung an die bretonischen Soldaten des 2. Weltkriegs. Am Monument biegen Sie rechts in Richtung Norden ab und folgen der Küste entlang der rot-weißen Markierung des Küstenwanderweges GR-34.

Dem Weg an einer Reihe von Blockhäusern vorbei folgend erreichen Sie die Anse de Pen Hat. Direkt auf dem Strand geht es weiter bis zum einem steilen Weg am Ende der Bucht. Der steile Pfad führt zurück zum Steilufer und zu einem alten Fort der französischen Marine.

Gehen Sie hier die Umfassungsmauer entlang und biegen Sie rechts in die Straße ein. Nach etwa 100 Metern führt ein Weg nach links durch die Wiesen zum Ufer. Diesem Pfad immer weiter folgen, nächste Wegmarke ist die Bucht vom Pointe du Grand Gouin.

Am Pointe du Grand Gouin nach Süden wenden und dem Weg 300 Meter folgen, bis Sie nach rechts auf eine ansteigende Straße gelangen. An der zweiten Gabelung biegen Sie links auf die Rue Pierre Péron ab. Der Weg führt weiter entlang der Rue Pierre Péron durch Wohngebiete von Camaret-sur-Mer, bis Sie nach links auf die Rue du Toulinguet abbiegen und nach wenigen Metern in die Ru Rue Saint-Rioc. Hier dem Straßenverlauf folgen.

Die Steinreihen von Lagatjar mit 143 Menhiren liegen auf der rechten Seite dieser Straße und sind einen Zwischenstopp allemal wert.
An der Kreuzung der Straßen Rue de l’Amiral Porte und Rue Georges Ancey (direkt in Sichtweite der Ruine des Manoir de Coecilian) die letztgenannte Straße nehmen. Die Rue Saint-Pol Roux überqueren und auf der anderen Seite in die Rue des Menhirs einbiegen. In Richtung Kermeur gehen, erst heißt die Straße hier Rue de Kreisker, später Rue de Lamzoz.

Am Ende der Straße wartet der Strand Veryac’h. Biegen Sie nach rechts ab und folgen Sie der Küstenlinie immer weiter bis zum Pointe de Pen-Hir. Genießen Sie die Aussicht auf das Meer und die „Tas de Poi“, der Küste pittoresk vorgelagerte Felseninseln. Der Parkplatz von dem diese Route aus gestartet ist, befindet sich in nördlicher Richtung.

Die 5 schönsten Strände

ile vierge

Einer der schönsten Orte auf Crozon: L’Île Vierge

Plage Morgat
In einem Ranking der britischen Zeitung „The Guardian“ belegte der Plage Morgat den 14. Platz unter den schönsten Strände weltweit. Kann man nachvollziehen: Der Strand von Morgat liegt auf der ruhigen Seite der Halbinsel und auch in der Hochsaison stapeln sich die Strandbesucher nicht. Am Ufer ist der Einstieg ins Wasser bei Ebbe und Flut flach. Für Kinder perfekt.

Plage de l’Île Vierge
Ein Abstecher an den Strand der Île Vierge sollte bei einem Urlaub in der Finistère unbedingt zum Programm gehören. Beim Besuch am kieseligem Strand stehen nicht Badeerlebnis oder Surfen an erster Stelle. Der Strand im Osten der Halbinsel ist für seine atemberaubende Postkartenansicht von den Steilklippen aus ein Ereignis. Die Umgebung am Pointe de Saint-Hernot lädt zusätzlich zum Wandern ein.

Plage de Lostmarc’h
Zwischen den Aussichtspunkten Pointe de Lostmarc’h und der Pointe de Kerdra liegt an der Westküste der Halbinsel geschützt der Plage de Lostmarc’h. Zu allen Tageszeiten, aber vor allem zum Sonnenuntergang ist der breite Strand ein Ereignis und besonders bei Surfern beliebt. Mit verschiedenen Bereichen für Familien und FKK-Freunden.

Plage de la Palue
Einer der besten Strände zum Surfen in der Finistère und der gesamten Bretagne. Bei Ebbe vereint sich der Plage de la Palue mit dem Plage de Lostmarc’h und bildet einen mehr als 2 Kilometer langen Küstenabschnitt. Die Wellen können hier wild ans Ufer schlagen, Baden auch wegen der starken Strömungen nicht gestattet.

Plage de Postolonnec
Am Plage de Postolonnec auf der geschützten süd-östlichen Seite von Crozon geht es gemächlich zu. Eine schöne Aussicht, Felsen und flache Becken zum Pêche a pied bei Ebbe und eine Crêperie – der Plage de Postolonnec ist ein Strand für die ganze Familie.

Campingplätze auf der Halbinsel Crozon

Camping L’aber: Im südlichen Teil der Halbinsel gelegen, östlich der Stadt Crozon und des Flusses Aber. Ruhiger, sauberer 3-Sterne Campingplatz mit mobil-home und Stellplätzen für Caravan und Zelte. Zur Website von Camping L’aber

Camping Les Bruyères: Gut ausgestatter Campingplatz (Grillplätze, Wifi, Poolbereich) südlich von Crozon. Der herrliche Strand von Morgat ist mit dem Auto in 5 Minuten, zu Fuß in 30 Minuten zu erreichen. Zur Website von Camping Les Bruyères

Camping de la Presqu’île: 3-Sterne-Campingplatz vor den Toren des Hauptortes der Halbinsel. Durch die zentrale Lage sind alle Strände in einem Umkreis von 2 bis 8 Kilometer gelegen. Überdachter Pool, in der Nähe ein Skate-Park und Einkaufsmöglichkeiten. Zur Website von Camping de la Presqu’île

Camping La plage de Goulien: Die unmittelbare Nähe zum Strand macht diesen Campingplatz so reizvoll. Besonders beliebt bei Surfer und Seglern. Mit kleinem Shop, Restaurant und Waschmaschinen. Hunde sind hier gestattet. Zur Website von Camping La plage de Goulien

Camping les Pins: Campingplatz unter Bäumen am Eingang zum südlichen Zipfel der Halbinsel. Mit Stellplätzen für Wohnwagen und verschiedenen Arten von Bungalows und großen Zelten zum Mieten. Beliebt bei Familien mit Kindern. Hunde erlaubt. Zur Website von Camping les Pins

Lust auf mehr Bretagne? Weitere interessante Orte in Morbihan und der Finistère:

Concarneau

Douarnenez

Île de Batz

Locronan

Monteneuf

Rochefort-en-Terre

Ferienhaus Crozon

Fotos: Comité Régional du Tourisme de Bretagne | © Yanick Le Gal, © Donatienne Guillaudeau